Seiteninhalt
18.03.2019

Digitaler Frühjahrsputz

Stadt Löhne modernisiert Internetauftritt

Das moderne Antlitz der neuen Musikschule ziert ab sofort die Internetseite der Stadt Löhne – oder ein zufrieden lächelndes Baby… oder… Der Auftritt der Stadt wurde in den letzten Monaten gründlich überholt und erscheint nun in neuem Glanz und ansprechendem Design.

Umgesetzt wurde der neue Auftritt vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) unter Einsatz des Content Management System iKISS der Fa. Advantic aus Lübeck. So musste das Team der Stadt Löhne, bestehend aus Ursula Nolting, Martina Kühne, Andrea Baumgartner sowie Gabriele Schiermeier, den Auftritt nur noch mit Leben füllen. Wichtige politische oder soziale Einrichtungen sind dank der übersichtlichen und informativen Struktur sofort zu finden, darauf hat Webdesigner Martin Scholz vom Caimago DesignNetzwerk bei der Konzeption des Layouts geachtet.

Das Layout des neuen Internetauftritts erscheint im sogenannten Responsive Design, welches sich automatisch den unterschiedlichen Ausgabemedien PC, Tablet oder Smartphone anpasst. Somit müssen die Redakteure die Inhalte nicht mehrfach für unterschiedliche Ausgabemedien erstellen und die Besucher nicht mehr auf einen eigenen Auftritt für mobile Endgeräte wechseln.

Für die Übersichtlichkeit der Seite und eine schnelle Auffindbarkeit der Informationen setzt die Stadt in der PC-Ansicht auf eine sogenanntes Super-Dropdown, welches beim Überfahren eines der drei Hauptpunkte mit der Maus dessen Unterpunkte über die gesamte Seitenbreite präsentiert. Auf Tablet und Smartphone findet die Navigation über ein dort übliches Hamburger-Menü statt. So können die Besucher sich auf der Webseite bewegen, ohne zuvor besuchte Teile der Seite aus den Augen zu verlieren. Für Ordnung und Klarheit sorgen zudem die Toggler-Effekte – Inhalte zu einer Überschrift oder einem Stichwort können auf- und zugeklappt werden – sowie Themenboxen, die sich einfach und ansprechend mit Bildern oder Icons präsentieren.

Um das vielfältige Kultur- und Eventangebot der Stadt stets aktuell zu halten, steht ein Formular zur Verfügung, mit welchem Ausstellungen, den Vorstellungen der SonderBar oder ähnliche Termine in Löhne direkt in den Veranstaltungskalender eingetragen werden können. Diese Eintragungen werden redaktionell betreut und vor einer Veröffentlichung noch von den zuständigen Mitarbeitern bei der Stadt freigegeben, damit keine unerwünschten Inhalte - z. B. Links auf Phishing-Seiten im Veranstaltungskalender - ins System gebracht werden. Neben den städtischen Organisationen können auch Vereine einen entsprechenden Adresseintrag für sich und ihre geplanten Events anlegen.

Auch im neuen Auftritt stehen die beliebten Funktionen wie Mängelmelder oder online Abfallkalender weiterhin zur Verfügung. Ebenso können die Termine aus dem Abfall- oder Veranstaltungskalender direkt in den eigenen digitalen Kalender übernommen werden.

Um die Seite auch in Zukunft inhaltlich attraktiv zu halten, setzt die Stadt ein Statistik-Tool ein, das die Besuche der Seite protokolliert. Über die Matomo-Lösung des BSI-zertifizierten krz werden die Zugriffe anonymisiert erfasst und lassen sich somit keinen konkreten Personen zuordnen. Zudem werden keine Daten ins Ausland übertragen und unterliegen den deutschen bzw. europäischen Datenschutzbestimmungen, denn der Server welcher die Daten speichert, steht beim Rechenzentrum in Lemgo. Dass auf die anonymisierten Daten auch nur wenige berechtigte Mitarbeiter Zugriff haben, versteht sich von selbst.

Somit können Löhner und Besucher den neuen Internetauftritt der Weltstadt der Küchen unbeschwert genießen.