Seiteninhalt
16.10.2018

Nachwuchs für die IT

krz begrüßt Schüler zum Lippe.MINT-Tag 2018

Der Lippe.MINT-Tag soll Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 8 bis 13 für Berufe in der Technik, Naturwissenschaft und IT begeistern, dazu tragen vor allem die über 40 Workshop-Plätze in regionalen Unternehmen, wie dem Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), bei.

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik aktiv erleben, das ist die zentrale Devise des neunten „MINTmach“-Tages. Rund 1000 Schüler und Schülerinnen aus ganz Lippe kamen am 09. Oktober auf der Veranstaltung des zdi-Zentrums in der Phoenix Contact Arena zusammen, um sich nicht nur über Berufe und Studiengänge zu informieren, sondern auch den praktischen Berufsaspekt in kleinen Experimenten und Aufgaben auszuprobieren. Um sich vor den zukünftigen Fachkräften des Arbeitsmarktes gut zu präsentieren und sich gegen die Konkurrenz zu behaupten, präsentieren sich die lippischen Unternehmen modern und interaktiv.

Das krz setzt dafür nicht erst seit diesem Jahr auf „Handarbeit“. Unter dem Motto „Schrauben locker? – PC-Technik in der Praxis“ erfahren die Teilnehmer des Lippe.MINT-Tages beim kommunalen IT-Dienstleister mehr über den Beruf des Fachinformatikers und der Fachinformatikerin für Systemadministration, während sie sich am Dekonstruieren und wieder Zusammensetzen von Computern erproben.

Unter der Aufsicht von Ausbildungsleiter Jens Wenderoth schrauben die Schüler und Schülerinnen nach eigenem Ermessen an alten Computern herum. Vom Lüfter über die Festplatte bis zur CPU inspizieren sie alles, was sich mit Fingern und Schraubenzieher lösen lässt und setzen das Gerät anschließend wieder zusammen. „Im Idealfall sollte der PC anschließend auch wieder funktionieren, aber erstmal geht es darum den Aufbau und die Komponenten des Gerätes kennen zu lernen. Den eignen Rechner Zuhause nehmen die Teilnehmer meist nicht so unbefangen auseinander, aber hier machen sich Jungen und Mädchen gleichermaßen ans Schrauben“, berichtet Jens Wenderoth.

Durch den alltäglichen Umgang mit Smartphones und Computern haben die jetzigen Schüler meist ein größeres technisches Verständnis als vorangegangene Generationen, doch das Nutzen der Geräte reicht nicht immer, um das Interesse an einer Ausbildung oder einem Studium zu wecken, obwohl Fachkräfte in der IT weiterhin sehr begehrt sind. Durch die praktische Beteiligung am Lippe.MINT-Tag engagiert sich der Lemgoer IT-Dienstleister dafür die Attraktivität von MINT-Berufen zu steigern und zu vermitteln. Schließlich breitet sich die Digitalisierung immer weiter auf die unterschiedlichen Berufsfelder aus und macht die IT zum Knotenpunkt des modernen Berufslebens.

Dem Motherboard geht es an den Kragen: Angst vor der Technik gibt es im krz-Workshop nicht.