Seiteninhalt
23.07.2018

Fließender Übergang

Von der Ausbildung in den Beruf

Was mit einer fröhlichen Kanutour begann, fand nach drei Jahren Lernen und Anstrengung ein glückliches Ende. Stolz treten die vier ehemaligen Auszubildenden des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ihre Übernahme beim Lemgoer IT-Dienstleisters an.

Mit hervorragenden Ergebnissen haben Jonas Hammerschmidt, Benjamin Neiß und Christian Thümmler ihre Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration in Verbindung mit einem Dualen Studium der Wirtschaftsinformatik abgeschlossen. Adrian Thoben, der 2015 als Pionier von dem neuen Ausbildungsangebot des krz profitierte, hat die erste Ausbildung zum Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann beim ostwestfälischen Service-Provider absolviert.

Die Kooperationspartner Siemens Professional Education (SPE) und das ATIW Berufskolleg in Paderborn haben für das krz den theoretischen Teil der Ausbildung übernommen. Die Praxisteile der Ausbildung wurden jedoch direkt am Arbeitsplatz im krz vermittelt, wo die vier nun offiziell in das Berufsleben starten.

Besonders viel hat sich nach den Prüfungen und der Vertragsunterzeichnung für sie aber nicht geändert. Schließlich sind sie nach drei Jahren bereits effektiv in den Rechenzentrums-Alltag integriert. Ausbildungsleiter Jens Wenderoth sagt zufrieden: „Die größte Veränderung findet sich nur im Detail, wenn aus Azubis endgültig Kollegen werden.“

So fing alles an: die vier Neuen auf der Kanutour zum Einstieg in die Ausbildung im Sommer 2015. (Foto: krz)