Seiteninhalt
18.06.2018

Flexibel und sicher

krz unterstützt Kreishandwerkerschaft Essen bei der Gehaltsabrechnung

Zu den zentralen Aufgaben jeder Institution gehört die Gehaltsabrechnung. Die Kreishandwerkerschaft Essen setzt dabei seit Anfang des Jahres auf die bewährte und flexible Personalabrechnung des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz). Mittels des Personalwirtschaftssystems P&I LOGA erhalten die Beschäftigten des Innungsverbandes ihre monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung einfach, übersichtlich und korrekt.

Die Kreishandwerkerschaft Essen ist ein Zusammenschluss von 25 Innungen des Essener Handwerks. Sie nimmt die Gesamtinteressen des örtlichen selbständigen Handwerks sowie die gemeinsamen Interessen der ihr angeschlossenen Handwerksinnungen wahr. Die ca. 160 Personalfälle dieser Körperschaft des öffentlichen Rechts untergliedern sich in mehrere Abrechnungskreise, in denen neben tariflich Beschäftigten und Auszubildenden auch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verschiedenster Innungen abgerechnet werden.
P&I LOGA deckt alle Bereiche der Personalwirtschaft ab und zeichnet sich durch eine modulare, integrierte Struktur sowie einer Client/Server-Technologie aus. Die Software kann somit auf alle individuellen Kundenbedürfnisse zugeschnitten und implementiert werden. Aufgrund eines einheitlichen, redundanzfreien und relationalen Datenmodells berücksichtigt P&I LOGA europaweit länderspezifische Gesetze und ist somit in allen Branchen einsetzbar.

Seit dem 01.01.2018 rechnet die Kreishandwerkerschaft Essen seine Personalfälle mit dem KRZ im s.g. ASP-Betrieb ab. Der Zugriff auf das vom krz betriebene und gewartete System erfolgt dabei über eine sichere und verschlüsselte Verbindung. Mit seiner BSI-Zertifizierung nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz erfüllt das krz die höchsten Standards in der IT-Sicherheit und im Datenschutz. Dies gilt für den vollständigen Betrieb des Rechenzentrums ebenso wie für alle selbst genutzten oder für Kunden zur Verfügung gestellten Anwendungen und IT-Systeme.

Nachdem die erforderlichen Daten von den Kollegen und Kolleginnen vor Ort manuell erfasst wurden, startete eine Parallelphase, um die Personalfälle zu vergleichen und ausgewählte Dateien für Zahlungsverkehr und Meldeverfahren zu testen. Während dessen konnte der Neukunde immer auf die Unterstützung der krz-Projektleitung zählen. Somit wurde einmal mehr sichergestellt, dass einer Übernahme in den Echtbetrieb nichts entgegensteht. Das krz ist offizieller P&I Professional Partner des Wiesbadeners Herstellers und führt jeden Monat mehrere Hunderttausend Abrechnungen durch.