Seiteninhalt
03.01.2024

Chronik 2023

Meilensteine für GKD Paderborn, krz und OWL-IT


Zum 1. Januar haben sich die GKD Paderborn, das krz und die OWL-IT zur Ostwestfalen-Lippe-IT zusammengeschlossen. Dem ging ein Jahr mit vielen Vorbereitungen und gemeinsamen Projekten voraus, bei dem aber auch die Belange der Kunden nicht zu kurz kamen. Hier eine Auswahl der wichtigsten Projekte der drei Institutionen, die nun eine sind, im vergangenen Jahr.

Januar:

Hövelhof wird zur digitalen Gemeinde
Behördliche Dienstleistungen online erledigen – das ermöglicht das digitale Serviceportal der Sennegemeinde Hövelhof. Über den Link serviceportal.hoevelhof.de können Bürgerinnen und Bürger seit Januar 2023 etwa 160 Dienstleistungen online abwickeln. Zeitgleich hat die Gemeinde ein Geoportal veröffentlichen, mit dem sich die öffentliche Infrastruktur erkunden lässt. Die GKD hat die Gemeinde bei dem Projekt unterstützt.

Februar:

GKD Paderborn und krz planen Low-Code-Plattform
Gemeinsam mit der GKD Paderborn, der OWL-IT und Verbandskunden aus den Zweckverbänden wird das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) eine neue Low-Code-Plattform auswählen und beschaffen. Am 27. Februar 2023 fand dazu im krz die Kick-Off-Veranstaltung mit allen Beteiligten statt. Die neue Plattform soll neben dem Fokus auf die internen Workflows der IT-Dienstleister insbesondere eine Lösung für die Verwaltungsabläufe der Verbandskunden sein, um diese nach dem Baukastenprinzip schnell und einfach zu digitalisieren.

März:

KiTa Datenschutztage im krz
Fünf Jahre sind seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vergangen. Aus diesem Grund veranstalteten die Datenschützer:innen des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) jeweils am 14. und am 16. März einen KiTa Datenschutztag, um ihren Kunden in dem besonders sensiblen Bereich der Kinderbetreuung praxisnahe Lösungsansätze zu diesem Thema aufzuzeigen.

April:

Neuer Internetauftritt für den Stadtverkehr Herford
Lastenfahrradverleih, E-Ladestationen und Parkplätze – das Angebot vom Stadtverkehr Herford ist sehr breit gefächert. Wie umfassend die SVH Stadtverkehr Herford GmbH das Thema Mobilität versteht, kann man nun auf dem ersten Blick in dem neuen Internetauftritt der Tochtergesellschaft der Stadt sehen.
Umgesetzt wurde der neue Auftritt mit dem Redaktionssystem iKISS der Fa. Advantic aus Lübeck mit Unterstützung vom krz. Dafür kam miniKISS zum Einsatz, eine günstige und etwas verschlankte Version von iKISS, mit der neben dem Hauptsystem zusätzliche Microsites, also spezielle Mini-Websites, beispielsweise für kommunale Einrichtungen oder aktuelle Projekte, erstellt werden können.

Mai:

Finanzsystem auf der Überholspur
Für die einen war es nur ein Update, für die anderen war es der komplette Neuaufbau einer modernen und aktuellen Infrastruktur. Die Stadt Bad Lippspringe wurde als erster Kunde der GKD Paderborn auf die newsystem Version 22 migriert. Die neue Weboberfläche im Vordergrund, aber auch die konsolidierte, gemeinsame Umgebung in der OWL-IT sind ein wesentlicher Schritt, um eine moderne und sichere Infrastruktur aufzubauen.

Juni:

Neuer Kunde für KDN.sozial
Die GKD hat die KDN.sozial Fachanwendung beim Landkreis Oberspreewald-Lausitz erfolgreich eingeführt. Mit den Schulungen der Mitarbeitenden im Bereich der Eingliederungshilfe wurde das Projekt zum 31. Mai erfolgreich abgeschlossen. Davor wurden in einem Zeitraum von neun Monaten standardisierte Arbeitsabläufe definiert, Workflows und Vordrucke entwickelt sowie die Fachanwendung auf die umfangreichen kundenspezifischen Anforderungen konfiguriert.

Juli:

Kompetenzzentrum Sozialwesen der GKD Paderborn unterstützt Kunden bei der Anbindung an Online-Plattformen
Als Teil der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) stellt die Sozialplattform zahlreiche Online-Angebote zu Leistungen aus dem sozialen Bereich bereit. Im Zuge des bundesweiten Rollouts bot die GKD Paderborn im Juli eine Veranstaltungsreihe für ihre KDN.sozial-Kunden an.
Die Organisation der Veranstaltungen erfolgte über das Schulungsmanagement des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz). „Gegenüber einer Veranstaltungsorganisation mit Excel-Listen bietet das Buchungsportal deutliche Vorteile“, sagt Organisator Jens Springer von der GKD Paderborn.

August:

Die neuen Auszubildenden der OWL-IT orientieren sich in Lemgo und Paderborn
Durch den Zusammenschluss der GKD Paderborn und des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) zum gemeinsamen Zweckverband OWL-IT haben die beiden IT-Dienstleister nicht nur ihre technischen Leistungen gebündelt, sondern kümmern sich auch gemeinsam um die Ausbildung in beiden Unternehmen. Pünktlich zum 01. August 2023 begann daher die diesjährige Einführungswoche für die Auszubildenden im krz-Konferenzraum in Lemgo.

September:

Kreis Minden-Lübbecke digitalisiert interne Anträge
Der Kreis Minden-Lübbecke hat sich in Folge der Pandemie dafür entschieden, seinen Dienstkräften flexiblere Arbeit zu ermöglichen. Um den neuen Prozess für die Beantragung von Telearbeit oder mobiler Arbeit digital einzurichten, wurde das krz um Unterstützung gebeten. Zur Umsetzung arbeitete das krz eng mit den Bereichen Digitalisierung und Informationstechnik sowie Organisationsentwicklung in der Kreisverwaltung zusammen und konnte das Projekt bereits nach drei Monaten abschließen.

Oktober

Umstellung auf Infoma Modern Client abgeschlossen
GKD Paderborn und das krz haben für all ihre Kunden die Finanzsoftware Infoma erfolgreich auf den Modern Client umgestellt. Der Prozess erfolgte in enger Abstimmung mit der OWL-IT. Der Umstellung gingen umfangreiche Arbeiten und Prüfungen voraus, da Infoma die mit Abstand komplexeste Anwendung mit hoher Integrationstiefe darstellt. Naturgemäß sind an das Finanzwesen zahlreiche weitere Services angebunden.
Der Produktionsbetrieb wurde darüber hinaus im Zuge der Aktivitäten in die gemeinsame Betriebsumgebung von krz und GKD Paderborn überführt.

November:

Lernstatt hat technisch aufgerüstet - mehr als 7000 Tablets an Schulen verteilt
Mehr als 1400 Access Points in den Schulen, mehr Unterstützung bei technischen Problemen und jetzt auch WLAN in den Sporthallen: Die Lernstatt Paderborn hat beträchtlich aufgerüstet, damit Schüler und Lehrer bessere Bedingungen vorfinden als während der Corona-Pandemie. Die Lernstatt wird von 18.000 Lehrern und Schülern mit jeweils eigenem Account genutzt. Täglich werden in den Paderborner Schulen 1,5 Terabyte an Daten erzeugt, und mindestens 11.000 Geräte sind im WLAN.

Dezember:

Per Mausklick in die neue Schule
Seit dem 1. Dezember 2023 steht das vom krz entwickelte Portal schulbewerbung.de auch Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Ausbildungsbetrieben zur Verfügung. Das Ministerium für Schule und Bildung NRW erläutert die erweiterte Plattform in einer offiziellen Mitteilung.