Seiteninhalt
13.11.2023

Besuch von der P&I AG

Hospitanten im LOGA-Team des krz

Das LOGA-Team des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) durfte für vier Wochen zwei Mitarbeiter:innen der P&I AG als Hospitanten begrüßen. Einer der Besucher nahm dabei eine weite Anreise in Kauf, um sich mit den Kolleg:innen in Lemgo über ihre Arbeit im Bereich Personalwirtschaft auszutauschen.

Antonios Garafas arbeitet von Griechenland aus für die P&I AG und reiste daher aus Ioannina an. Stefania Panou, eigentlich auch in Griechenland beheimatet, ist seit einem Jahr direkt bei dem LOGA-Anbieter in Wiesbaden tätig. Beide arbeiten im Bereich Qualitätssicherung LOGA-All-In – Schwerpunkt Payroll – und wechseln zukünftig in den Bereich Consulting.

Während ihrer bisherigen Tätigkeit sammelten sie vor allem Erfahrungen mit Einzelinstallationen. In Lemgo wollten sie nun erfahren wie so ein Rechenzentrum „tickt“ und kamen mit zahlreichen Fragen ins krz: Was sind die Anforderungen an LOGA im Rechenzentrumsbetrieb? Wo sind die Unterschiede zu einer Einzelinstallation? Was erwarten die Kunden und Kundinnen von ihrem Rechenzentrum und was erwarten die Partner von P&I LOGA?

Um den Gästen einen umfangreichen Einblick in die tägliche Arbeit mit LOGA zu gewähren, stellte jedes der vier Teams aus dem Bereich 30 – Personalservice eine Woche lang seine Themen vor.

So bekamen die beiden Besucher im Team Entgelte & Zentraler Gehaltsservice einen Einblick in die umfangreiche Tariflandschaft des öffentlichen Dienstes, die aufwendige Pflege der Tarife und Lohnarten sowie die komplizierte Urlaubsanspruchsermittlung.

Im Team Meldewesen gab es Einführungen in die Themen Sozialversicherung, Steuer und Zusatzversorgungen. Daneben wurden u. a. die Bereiche eAU, BEA, A1-Bescheinigung und EEL dargelegt.

Das Team HR-Management & Sitzungsdienst stellte Antonios Garafas und Stefania Panou den Bereich Zeitwirtschaft vor. Darauf folgte das Mitarbeitendenportal LOGA3 mit den darin enthaltenen Modulen Bewerber, Seminar, Talent und der integrierten Zeitwirtschaft. Den Abschluss bildeten die bereits lange in LOGA und bei den Kunden etablierten Bereiche Personalkostenplanung, Stellenplan, Scout und Reisekosten.

Im Team Steuerung & Administration bekamen die Gäste Einblicke in die Monatsproduktion (Echtabrechnung einschließlich der Weiterleitung des Zahlungsverkehrs und des Meldewesens), den immer aufwendiger werdenden Datenschutz und den Bau der verschiedenen Schnittstellen.

Neben der Vorstellung der ganz unterschiedlichen Themenfelder und deren Umsetzung in LOGA konnten die Kolleg:innen des krz Probleme aufzeigen und Wünsche äußern. Diese wurden von den P&Ilern auf ihrer persönlichen LOGA-Umgebung nachgestellt und mögliche Lösungen wurden zusammen erarbeitet und geprüft.

„Die Komplexität eines Rechenzentrumsbetriebs im Bereich LOGA hat uns sehr beeindruckt, aber auch das umfangreiche fachliche Know-How der Kollegen und Kolleginnen sowie das gute Arbeitsklima im krz haben diese Hospitation besonders lohnenswert gemacht“, sagte Antonios Garafas.

Nach den langen Arbeitstagen und an den Wochenenden fanden die beiden auch noch Zeit die nähere Umgebung von Lemgo, Bielefeld und Bad Salzuflen sowie Hamburg im Norden Deutschlands zu erkunden.

Bei einer Hospitation im Ausland sind kulturelle Eindrücke schließlich auch von Bedeutung, weswegen Sonja Kaplan, die Teamleiterin vom Fachteam Entgeldmeldeverfahren, ihre Gäste in der Mittagspause auch in die Lemgoer Innenstadt mitnahm: „Neben allen fachlichen Eindrücken hatten die beiden so auch die Gelegenheit den Lippischen Pickert zu kosten, der schnell für gut befunden wurde. Nur mit dem herbstlichen Wetter haderten sie etwas und zogen doch lieber einen dickeren Pullover an.“

Beide Seiten erhoffen sich von der vierwöchigen Hospitation eine Stärkung der Partnerschaft, eine intensivere Zusammenarbeit, ein besseres Verständnis für die Probleme eines Rechenzentrumsbetriebes und den Ausbau der Kommunikation zwischen P&I und dem krz.

Besuch von der P&I AG: Antonios Garafas und Stefania Panou aus Griechenland tauschten sich während einer vierwöchigen Hospitation mit dem LOGA-Team im krz-Lemgo aus.