Seiteninhalt
12.09.2022

Kreis Paderborn geht mit AMTSHILFE.net produktiv

Digitale Lösung für Zusammenarbeit im Vollstreckungswesen

Mit dem Digitalisierungsprojekt AMTSHILFE.net, welches in enger Zusammenarbeit zwischen der GKD Paderborn und dem Kreis Paderborn realisiert wurde, wird der Austausch von Vollstreckungshilfeersuchen der Kreisverwaltung Paderborn mit den ersuchten Behörden effizient beschleunigt.

Um Forderungen von einem Schuldner beizutreiben, kann eine Verwaltung ein Amtshilfeersuchen an die Behörden an seinem Wohnort senden.

Mit der AMTSHILFE.net-Lösung kann der Kreis Paderborn nun Amtshilfeersuchen bei anderen Kommunen webbasiert platzieren. Für die Paderborner Kreisverwaltung entfällt so der manuelle Aufwand, der vorher mit postalischen Amtshilfeersuchen verbunden war. Und die umliegenden Kommunen haben den Vorteil, dass sie nun auch mit dem eigenen Kreis die Amtshilfeersuchen elektronisch austauschen können.

Das Ersuchen ist vollständig in den digitalen Prozess der Vollstreckung eingebettet. Der Vorgang erscheint in der Software des empfangenden Amtes so, als wäre er von einem Kollegen im Büro nebenan abgeschickt worden. Mit der Einführung von AMTSHILFE.net konnten beim Kreis Paderborn weitere Anforderungen zur Digitalisierung umgesetzt werden.

Die AMTSHILFE.net-Lösung wurde gemeinsam von den öffentlich-rechtlichen Partnern Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) und KDO Oldenburg sowie DATA-team GmbH aus Leipzig entwickelt. Das krz betreibt über die OWL-IT die bundesweite zentrale Serverkomponente, den AMTSHILFE.net Authority Server, in dem die automatische Suche und Adressierung der zuständigen Vollstreckungsbehörde vorgenommen wird.

Neben dem Kreis Paderborn setzen bereits drei weitere Kommunen im Kreisgebiet AMTSHILFE.net ein. Damit wächst das Einsatzgebiet von AMTSHILFE.net in Ostwestfalen weiter – bisher nutzen auch die Kreise Lippe, Herford und Minden-Lübbecke diese Möglichkeit des digitalen Amtshilfeersuchens.

Schloss Neuhaus im Kreis Paderborn (Nawi112, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)