Seiteninhalt
25.05.2022

Das krz Forum 2022

Ein erfolgreicher Auftakt nach vier Jahren Pause

Nach der feierlichen Jubiläumsveranstaltung zum fünfzigjährigen Bestehen des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg / Lippe (krz) am vergangenen Mittwoch ging es am Donnerstag in Lemgo gleich weiter. Nach vier Jahren fand erstmals wieder ein krz Forum statt, das die für die Feier verwendeten Ressourcen gleich mitnutzte. Die üblicherweise in einem Zweijahresrhythmus stattfindende Hausmesse bot damit endlich wieder einen persönlichen Begegnungsort für die Verbandsmitglieder, Kunden und Partner des ostwestfälischen IT-Dienstleisters.

Besonders durch die Corona-Pandemie der zurückliegenden zwei Jahre wurde die Notwendigkeit einer grundlegenden Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung umso deutlicher. Ebenso wurde sichtbar, dass eine Umsetzung schnell und konsequent erfolgen kann, wenn es denn notwendig ist.  Als langjähriger Treiber und Unterstützer dieser Entwicklung präsentierte das krz seinen Verbandskommunen und Kunden im Rahmen des krz Forums 2022 die nötigen Informations- und Kommunikationslösungen, die bereits dazu eingesetzt werden um die Arbeitsabläufe in den Verwaltungen zu vereinfachen und zukünftige Veränderungsprozesse zu gestalten.

Neben dem direkten Dialog zwischen Kunden, Verbandsmitgliedern und krz-Mitarbeitenden im Ausstellungsbereich konnten sich die Besucher:innen im Vorfeld gezielt für die unterschiedlichen Fachforen anmelden, in die nicht nur krz- und OWL-IT-Mitarbeitende, sondern auch zahlreiche externe Fachleute ihre Expertise einbrachten. Hier wurden die neuesten Entwicklungen und verbesserten Angebote in den Bereichen Bürgerservice, Finanzservice, Geo-IT, Informationssicherheit, Personalservice oder Schul-IT präsentiert – unter Einbeziehung wichtiger aktueller Themen wie E-Government-Gesetz, Online-Dienstleistungen für Unternehmen und Bürgerschaft, Entwicklung der IT unter Demographie-Aspekten, mobile Anwendungen für Kommunen oder elektronisches Dokumenten- und Aktenmanagement.

Besonders das Innovations- und das Digitalisierungsforum waren gut besucht und lockten die Teilnehmenden mit spannenden Vorträgen zur govdigital, dem Onlinezugangsgesetz, der UnterlagenApp und einer Podiumsdiskussion zur Zukunft der digitalen Verwaltung in die eigens für diese Veranstaltungen hergerichteten Räume des krz und dank der Unterstützung des benachbarten Amtsgerichtes auch in deren Sitzungssäle. Während der Pausen zum ausgiebigen Lüften konnten sich die Gäste an den Cateringstationen oder bei einem historischen Eiswagen erfrischen und bei herrlichem Sonnenschein miteinander ins Gespräch kommen.

Trotz des plötzlich hereinbrechenden Unwetters freute sich krz-Geschäftsleiter Lars Hoppmann am Abend noch Gäste und Kollegen zu einem lockeren Get-together mit musikalischer Untermalung begrüßen zu können und den erfolgreichen Abschluss des Forums zu feiern. „Die vergangenen zwei Tage haben erneut bewiesen, wie groß die Verbundenheit mit unseren Kommunen und unseren Kund:innen ist. Das, und das enorme Engagement, das die Mitarbeiter:innen gezeigt haben, geben mir Mut und Energie für die Zukunft. Ich freue mich auf die nächsten 50 Jahre!“