Seiteninhalt
17.08.2021

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

Ute Engelbrecht geht in den Ruhestand

Nach zehn Jahren im Internen Personalservice des krz wurde Ute Engelbrecht in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet.

„Zehn Jahre – wenn man sie vor sich hat, eine lange Zeit, rückblickend betrachtet sind sie vergangen wir im Flug. Die Arbeit im Internen Personalservice war eine sehr interessante, vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit, die mir besonders durch den ständigen Umgang mit Menschen immer viel Spaß gemacht hat,“ zieht die gebürtige Lemgoerin Bilanz ihrer Zeit im krz.

Ute Engelbrecht studierte Anglistik und Geographie für das Lehramt für die Sekundar-Stufen I und II an der Universität Bonn. Nach dem ersten Staatsexamen, während der mehrmonatigen Wartezeit für den Vorbereitungsdienst für das Lehramt arbeitete sie als Sekretärin für die Indische Botschaft Bonn. Den Vorbereitungsdienst für das Lehramt für die Sekundarstufen I und II am Studienseminar Gummersbach schloss sie mit dem 2. Staatsexamen ab.

Mehr als 20 Jahre arbeitete sie in der Personalbetreuung und als Personalreferentin für die CT Formpolster GmbH in Löhne. Während dieser Zeit absolvierte sie eine Weiterbildung zur Personalfachkauffrau.

Zum 1.7.2011 begann sie ihre Tätigkeit im krz, und tritt nach ihrem am 1.8. 2021 begonnenen Urlaub in die Freistellungsphase ein. „Ich verlasse das Unternehmen mit einem weinenden und einem lachenden Auge, freue mich aber auf eine Zeit, in der Hobbys und all die Dinge, die man gerne macht, die Prioritätenliste anführen werden“, blickt Engelbrecht zuversichtlich in die Zukunft.

Geschäftsleiter Lars Hoppmann (li.) und sein Stellvertreter Martin Kroeger (re.) wünschen Ute Engelbrecht alles Gute für die Zukunft. (Foto: krz)