Seiteninhalt

Informationsblatt für Externe und Besucher des Kommunalen Rechenzentrums zu COVID-19 Regelungen

Bei Betreten der Gebäude besteht eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Diese kann beim Gesprächstermin, nach Einnahme der Sitzplätze abgenommen werden, ist jedoch auf Fluren und bei der Toilettennutzung ebenfalls zu tragen.

Bei Krankheitssymptomen, wie z. B. Schnupfen, Husten, wiederholtes Nießen, Kurzatmig-keit, Muskel-und Gelenkschmerzen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, verstopfte Nase, Durchfall und Fieber, ist ein Betreten der Gebäude nicht erlaubt.

Beim Betreten der Gebäude sind die am Eingang befindlichen Desinfektionsspender zu nutzen. Die derzeit bestehenden und allgemeingültigen Hygiene-Maßnahmen (u. a. regelmäßiges Händewaschen und die Einhaltung des Mindestabstands) sind zu beachten.

Grundsätzlich ist auf die allgemeine Beschilderung in den Gebäuden zu achten.

Die Raumaufteilung sowie die festgelegte Sitzordnung sind nicht zu verändern.

Bei der Toilettennutzung wird um Rücksichtnahme und Einhaltung der Abstandsregelung hingewiesen.

Bevor Externe im krz Termine wahrnehmen, werden von allen externen Teilnehmern die Kontaktdaten erfasst.

Der Gastgeber steht für weitere Fragen zur Verfügung.