Seiteninhalt
10.08.2020

DigitalAgentur Brandenburg beauftragt LOGA beim krz

Digitales Personalwesen unterstützt Digitalisierer

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) wickelt künftig die Personalabrechnungen für die DigitalAgentur Brandenburg ab. Im Rahmen eines Business Prozess Outsourcing (BPO) unterstützt das krz so die Gesellschaft bei ihren Aufgaben im Rahmen der brandenburgischen Digitalstrategie.

Die Agentur ist eine Tochtergesellschaft der Investitionsbank des Landes Brandenburg und initiiert, begleitet und unterstützt Projekte in allen Bereichen der Gesellschaft. Sie agiert im Auftrag der Landesregierung Brandenburg und wird gefördert durch das brandenburgische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie.

Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere

  • Projektinitiierung und -Umsetzung von Digitalprojekten mit herausgehobener landespolitischer Bedeutung.
  • Übergreifende Unterstützung der kommunalen Gebietskörperschaften bei der strategischen Planung und operativen Umsetzung von Maßnahmen.
  • Operative Steuerung und Abstimmung von Digitalisierungsprojekten zwischen dem Land Brandenburg und kommunalen Gebietskörperschaften.

Das krz überzeugte in der zugrunde liegenden Ausschreibung mit seinen digitalen Angeboten auf Basis der LOGAAll-In Plattform der P&I AG. Das vom Lemgoer IT-Dienstleister eingesetzte HR-Management-System vereint alle personalwirtschaftlichen Prozesse – vom Bewerbermanagement bis zur Zeitwirtschaft – auf einer einheitlichen, integrierten und benutzerfreundlichen Oberfläche. Neben dem fachlichen Know-how des krz im Bereich des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) fielen auch der sichere Betrieb im BSI-zertifiziertem Rechenzentrum und die konsequent digitale Ausrichtung der personalwirtschaftlichen Prozesse ins Gewicht.

Die Daten werden zentral im krz gehostet, was den Wartungs- und Pflegeaufwand von Seiten der Agentur stark reduziert. Abgerundet wird der Service durch das professionelle Hotline- und Feedbacksystem, in dem rund 50 kompetente krz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter den Personalverantwortlichen in allen Fragen zur Seite stehen.

Aufgrund eines einheitlichen, redundanzfreien und relationalen Datenmodells berücksichtigt P&I LOGA europaweit länderspezifische Gesetze und ist somit in allen Branchen einsetzbar. Daher ist das krz seit vielen Jahren auch in Brandenburg als Anbieter von Lösungen für Kommunen und andere öffentliche Auftraggeber aktiv.

Das krz ist offizieller P&I Professional Partner des Wiesbadeners Herstellers und führt jeden Monat weit über 155.000 Abrechnungen durch. Für die Verlässlichkeit und Qualität der personalwirtschaftlichen Dienstleistungen des krz bürgt darüber hinaus der alljährliche Audit zum Risikokontrollsystem (IKS) nach Standard ISAE 3402 Typ 2. Für die Kunden bedeutet das, dass sie keine eigenen Prüfhandlungen in Bezug auf die ausgelagerten Prozesse durchführen müssen, sondern ihren eigenen Prüfungsinstanzen (Rechnungsprüfungsämter, Wirtschaftsprüfer) den IKS-Bericht vorlegen können.