Seiteninhalt
08.02.2019

Projekt OWL-IT

Service Desk-Beschäftigte von GKD und krz treffen sich zu ersten gemeinsamen Hospitationen 

Die GKD Paderborn und das krz betreiben zurzeit jeweils einen Service Desk mit bereits etablierten Incident-Prozessen und unterschiedlichen Aufgabenstellungen, Tool-Landschaften und Service-und Bereitschaftszeiten. Mit Einführung der OWL-IT am 1. Januar 2020 und der damit verbundenen Zusammenlegung des Rechenzentrumsbetriebes beider Häuser ist es das erklärte Ziel, im gemeinsamen Rechenzentrum auch einen gemeinsamen Service Desk zu betreiben. Dazu müssen natürlich die wesentlichen Prozesse, Aufgaben und Tools harmonisiert und der zukünftige operative Betrieb geplant werden.

Im Rahmen des dafür vorgesehenen OWL-IT Arbeitspaketes “Service & Support“ ging es im ersten Schritt darum, die Ist-Zustände in beiden Häusern zu analysieren und zu bewerten. Schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt wurde in der Arbeitsgruppe beschlossen, ein umfangreiches Hospitationsprogramm ins Leben zu rufen, mit dessen Hilfe alle Kolleginnen und Kollegen aus beiden Häusern die Arbeitsweise des jeweils anderen Service Desk-Teams intensiv und aktiv kennenlernen sollten.

Die Ergebnisse und Erfahrungen können der Arbeitsgruppe einerseits wichtige Impulse für die weiteren Planungen und Aufgaben liefern, auf der anderen Seite eröffnet diese Vorgehensweise allen Service Desk-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern die Möglichkeit, den Prozess des Zusammenwachsens aktiv mitzugestalten. Ein wichtiger Aspekt sollte daher auch im Mittelpunkt dieser Hospitationen stehen: Das gegenseitige, persönliche Kennenlernen der Kolleginnen und Kollegen, eine wesentliche Voraussetzung für eine spätere konstruktive Zusammenarbeit.

Im Januar war es dann soweit. Ab dem 7.1.2019 waren für ca. zwei Wochen - jeweils im Wechsel von zwei Tagen - alle krz-Kollegen zu Gast in Paderborn.

Anhand von Themenlisten wurde engagiert beobachtet, diskutiert und diverse Tools, wie z.B. das Paderborner Ticket System, getestet und bewertet. Es entwickelten sich interessante Gespräche, sei es zum Thema der gemeinsamen beruflichen Zukunft oder um ganz praktische Dinge aus dem operativen Geschäft.

Ab dem 21.1. kam Paderborn nach Lemgo: Ab diesem Zeitpunkt waren die Kolleginnen und Kollegen aus der Domstadt gern gesehene Gäste und aktive Mitarbeiter im Service Desk des krz. Auch hier ging es um die Sichtung und Bewertung der eingesetzten Tools und Prozesse.

Insgesamt wurden die Hospitation und die Gelegenheit, die Kollegen direkt in ihrem Arbeitsumfeld kennenzulernen, von den Beteiligten als sehr interessant und hilfreich bewertet, und alle empfanden die Atmosphäre als äußerst angenehm. Man kann, ohne zu übertreiben, schon von beginnenden freundschaftlichen Beziehungen sprechen. Die besten Voraussetzungen also für eine spätere konstruktive Zusammenarbeit.

Das krz und das Team des Service Desks bedanken sich auch auf diesem Weg bei den Kolleginnen und Kollegen aus Paderborn.

Vierer mit Verstärkung: das Service Desk-Team des krz flankiert die Kollegin aus Paderborn. (v.l.) Karsten Stipp (krz), Andreas Henschel (krz), Anita Hesse (GKD Paderborn), Andreas Zander (krz) und Leszek Golus (krz). (Foto: krz)