Seiteninhalt
28.01.2019

Schüler Online

Im Februar startet die Anmeldephase 2019/20 

In den Schulen und Verwaltungen in NRW laufen die Vorbereitungen auf das neue Schuljahr 2019/20 auf Hochtouren, ebenso im Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz). Ab der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse am 08.02.2019 beginnt die erste Bewerbungsphase für vollzeitschulische Bildungsgänge am Berufskolleg und für die gymnasiale Oberstufe. Über 1500 Schulen in ganz NRW nutzen dafür die Webanwendung Schüler Online des BSI-zertifizierten IT-Dienstleisters.

Nach Abschluss der Klassen 10, 9 oder 8 erfolgen die Anmeldungen für die Berufsschule, ein Berufskolleg (einschließlich berufliches Gymnasium), ein Gymnasium oder eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe über die Internet-Plattform Schüler Online einfach und digital. Mit dem Halbjahreszeugnis erhalten die Schülerinnen und Schüler von ihrer aktuellen Schule ein eigenes Passwort für Schüler Online. Mit dem Vornamen, Familiennamen, Geburtsdatum und ihrem Passwort ist dann das Einloggen bei Schüler Online möglich. Als Informationsquelle für das regionale Bildungsangebot kann Schüler Online sogar vorzeitig ohne Passwort genutzt werden.

Auch für die Schulen und die Kommunen ist die Webanwendung eine große Erleichterung, denn sie ermöglicht eine einfache Übergabe der Schülerdaten von einer in die nächste Bildungseinrichtung. Dabei bietet sie eine übersichtliche Darstellung des verfügbaren Bildungsangebotes, erleichtert die Schulpflichtüberwachung und ermöglicht eine frühzeitige Beratung. Alles geschieht in vollständig anonymisierter Form und entsprechend den Regeln des Datenschutzes.

Aber nicht nur Schulen in NRW nutzen die Lösung aus Lemgo. Auch in Niedersachsen wird Schüler Online bereits in 190 Schulen eingesetzt. Und hier werden die Halbjahreszeugnisse bereits eine Woche vorher, am 01.02.2019 ausgegeben und folglich auch die Anmeldungen früher vorgenommen werden.

Ausgerüstet mit den Erfahrungen der erfolgreichen letzten Jahre bereitet sich das Schüler Online Team im krz nun optimistisch auf die erste große Anmeldephase 2019 vor, die von Anfang Februar bis zum 15.04.2019 andauert.

„Es ist selbstverständlich, dass wir in der heißen Phase, wenn die meisten Anmeldungen eingehen und die Anwendungen in manchen Schulen zum ersten Mal eingesetzt werden, für den Support bereitstehen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass wir die meisten Probleme ganz schnell lösen können“, blicken Anwendungsbetreuerinnen Marion Beinker und Julia Behr dem Februar zuversichtlich entgegen.