Seiteninhalt
16.05.2018

Personal- und Führungsarbeit in Bauhöfen und Eigenbetrieben

krz bietet Seminare für neue Zielgruppe

Speziell für Führungskräfte im Bereich Bauhof, Bauverwaltung und Eigenbetriebe veranstaltet das krz im Juli und August zwei Seminare, die auf die besonderen Anforderungen in diesem Bereich der öffentlichen Verwaltung eingehen. Dozentin Kerstin Magnussen bringt in die Schulungen langjährige Erfahrungen als Beraterin in der Branche ein.

31. Juli - 01. August 2018: Personal- und Arbeitsrecht für Bauhofleitungen

Wer die Leitung eines Bauhofs oder eines Eigenbetriebs übernimmt, wird in Form von Führungs- und Personalarbeit mit ganz neuen eminent wichtigen Aufgaben konfrontiert. Besonders wenn eine umfassende Einarbeitung nicht erfolgen kann, bedeutet die Beschäftigung mit dieser komplexen und rechtslastigen Materie einen „Sprung ins kalte Wasser“. Um Bauhofleitungen, Vorarbeitern und Leitungen von Eigenbetrieben bei ihrer Erfüllung dieser zentralen Pflichten zu unterstützen, bietet die krz-Akademie im Juli/August ein zweitägiges Seminar zum Thema Personal- und Arbeitsrecht an.

In dem Seminar gibt die Dozentin Kerstin Magnussen gezielt und praxisorientiert einen fundierten Einblick in die Gesetzeslage und vermittelt einen roten Faden für die Personalarbeit in dieser Branche, deren Besonderheiten sie gut aus ihrer Beratungstätigkeit kennt.

Intensiv geht sie dabei auf Fragen ein wie z.B.

  • Welche Rechte und Pflichten bestehen für die Dienststelle und den Beschäftigten im Rahmen des Arbeitsvertrages?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind zur Wahrnehmung der Personalverantwortung zu berücksichtigen?
  • Welches Handwerkszeug wird benötigt, um die wesentlichen Zusammenhänge der Personal- und Organisationsarbeit zu erkennen und im Rahmen der Dezentralen Verantwortung sicherzustellen?

Gemeinsam mit den Teilnehmern konkretisiert sie die erworbenen theoretischen Kenntnisse anhand von Fallbeispielen. Praxiserfahrungen aus dem Teilnehmerkreis fließen in das Seminar ein, so dass die Gruppe die vermittelten Themen an den konkreten Fällen diskutieren und Lösungsansätze erarbeiten kann. Dabei werden die Aspekte der Personal- und Organisationsarbeit aus den unterschiedlichen Blickwinkeln einer ganzheitlichen Personalarbeit vermittelt, um insbesondere Neueinsteiger bei diesen wichtigen Aufgaben zu unterstützen.

Das Seminar richtet sich an die Zielgruppe der

  • Leitungen von Bauhöfen und Öffentlichen Betrieben sowie interessierte Führungskräfte
  • (Nachwuchs-) Führungskräfte mit Personalverantwortung
  • Gleichstellungsbeauftragte
  • Personalratsmitglieder

Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Das Seminar findet am 31.Juli und 01. August 2018 im Konferenzraum des krz, Lindenhaus 21 in Lemgo statt.
Hier geht es zu weiteren Informationen, der Anmeldung und dem Download des detaillierten Programms.

27. August 2018: Führung und Steuerung im Bauhof

Nicht nur die Übernahme von (neuen) Führungsaufgaben bedeutet für Bauhofleitungen, Vorarbeiter sowie Leitungen von Eigenbetrieben eine besondere Herausforderung. Die Führungsverantwortung wird durch die Anforderungen als Dienstleister für Bürger und Kernverwaltung im Auftraggeber-/ Auftragnehmerverhältnis zusätzlich beeinflusst.

Darüber hinaus beeinflusst auch die Einführung neuer Steuerungsinstrumente die Erwartungen. Die Einführung der Doppik und die Budgetierung der kommunalen Auftraggeber erfordern nicht nur Transparenz bei den erbrachten Leistungen und Kosten, sondern erhöhen auch den Leistungsdruck und die Erwartungshaltung an die Betriebsführungen sowie an jeden einzelnen Beschäftigten.

Um die Wettbewerbsfähigkeit und den Fortbestand kommunaler Baubetriebshöfe sicherstellen zu können, ist der Ausbau der Führungskompetenzen eine wesentliche Voraussetzung. Zu den klassischen Aufgaben der Bauhofleitung gehören neben klarer Aufgabenzuordnung auch die Gestaltung der Ablauforganisation sowie die wirtschaftliche Ressourcendisposition und Mitarbeiterführung. Herausforderungen im Alltag des Baubetriebshofes oder Eigenbetriebes werden ebenso thematisiert wie die Gestaltung eines authentischen Führungsstils, die Aspekte der Personalentwicklung und Mitarbeiterförderung.

Wesentliche Schwerpunkte des Seminars liegen daher auf folgenden Themen:

  • Die Bauhofleitung in ihrer Rolle und die Aufgaben einer Führungskraft 
  • Die 100 ersten Tage im Rollenwechsel und der Führungsalltag 
  • Personal- und Ressourceneinsatz
  • Umgang mit Veränderungsprozessen, Blockaden, Widerständen und Ängsten
  • Personalentwicklung als Instrument der Motivation und Förderung
  • Führung zwischen Steuerung und Motivation (Herausforderungen bei Dienst nach Vorschrift, Pflichtverstößen, Innerer Kündigung, steigenden Krankenständen u.v.m.)
  • Führungskompetenz durch Persönlichkeit und Fachwissen: den eigenen Führungsstil entwickeln und authentisch sein
  • Führung der eigenen Person: Selbstmanagement
  • Erfahrungsaustausch und Netzwerken

Die Seminarinhalte werden durch Vortrag, Diskussion und Gruppenarbeiten erarbeitet und Wege zur Gestaltung einer wertschätzenden Führungskultur aufgezeigt.

Das Seminar richtet sich an die Zielgruppe der:

  • Leitungen von Bauhöfen und Öffentlichen Betrieben sowie interessierte Führungskräfte
  • (Nachwuchs-) Führungskräfte mit Personalverantwortung
Das Seminar findet am 27. August 2018 im Konferenzraum des krz, Lindenhaus 21 in Lemgo statt. 
Hier geht es zu weiteren Informationen, der Anmeldung und dem Download des detaillierten Programms.

Dozentin Kerstin Magnussen