Seiteninhalt
16.07.2020

Virtuell von Stand zu Stand

KDN-Geschäftsführer Prof. Dr. Engel als Experte auf der digitalen Fachkonferenz der Digitalen Modellregionen

KDN-Geschäftsführer Prof. Dr. Andreas Engel präsentierte im Rahmen des Panels zum Thema „Gemeinsam von Lösungen profitieren?“ das Kommunalportal sowie weitere Aktivitäten des KDN. „Das Kommunalportal ist der Schlüssel, um die Lösungen der Digitalen Modellregionen übertragbar zu machen“ beschrieb Prof. Dr. Engel die Notwendigkeit des Portals.

Virtuell konnten die Besucher der Veranstaltung zwischen Eingangshalle, Bühne und Ausstellungsfläche hin- und her spazieren. Das Bühnenprogramm umfasste neben zwei spannenden Panel-Diskussionen auch eine persönliche Ansprache durch Herrn Minister Prof. Dr. Pinkwart, eine später folgende Fragerunde mit dem Minister sowie eine Diskussionsrunde zum Abschluss der Veranstaltung, in der per Chat gestellte Fragen der Zuschauer beantwortet wurden. Den Videomitschnitt des ersten Panels zum Thema „Digitalisierung in kleineren Kommunen“ sowie der Ansprache durch den Minister finden Sie hier. Die sich anschließende Fragerunde an den Minister sowie die Paneldiskussion zum Thema Übertragbarkeit wurde ebenfalls dokumentiert und hier bereitgestellt.

Nicht nur die Möglichkeit, Fragen per Chat zu stellen machten das Format interaktiv und fortschrittlich. Die Ausstellung bot den Gästen die Möglichkeit, sich an 55 Messeständen zu informieren, Broschüren und Informationsmaterial herunterzuladen und sogar mit Vertretern der Projekte per Live-Chat ins Gespräch zu kommen. Auf virtuell dargestellten Monitoren wurden zudem produzierte Kurzvideos abgespielt

Mehr über den KDN:
Der KDN ist der Dachverband der kommunalen IT-Dienstleister in NRW und wurde 2004 als Zweckverband gegründet. Er repräsentiert die in der kommunalen Selbstverwaltung verankerten IT-Dienstleister und organisiert die vergabefreie Zusammenarbeit seiner aktuell 29 Mitglieder, die gemeinsam über 17 Millionen Bürgerinnen und Bürger in NRW versorgen. Der KDN ist mit seinen Mitgliedern ein wichtiger und verlässlicher IT-Partner der Kommunen und Ansprechpartner des Landes NRW im Prozess der Verwaltungsdigitalisierung geworden.

Seit 2012 ist  das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) Mitglied des KDN.

Mehr unter: www.kdn.de