Seiteninhalt
01.08.2019

Einwohnerstatistik, Einschulungsprognosen und Gebäudebelegung

krz-Altersstrukturatlas liefert demografische Informationen

Die demografische Veränderung unseres Landes stellt die kommunalen Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung vor die Aufgabe, die Voraussetzungen für den weiteren gesunden Fortbestand unserer kommunalen Infrastruktur zu schaffen und damit die Weichen für den Erhalt unserer Wohnstandorte, unseres sozialen Umfeldes sowie unserer Wirtschaft und unseres Arbeitsmarktes zu stellen. Um auf kommunalpolitischer Basis strategische Konzepte und Ziele entwickeln zu können, sind fundierte Datenanalysen auf Ebene unterschiedlicher Handlungsfelder erforderlich, zu denen räumliche demografische Entwicklungen zählen.

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) stellt mit der Online-Anwendung „Altersstrukturatlas“ räumlich-demografische Fakten bereit, die kommunalen Entscheidungsträgern wertvolle Informationen für die strategische Neuausrichtung und Neugestaltung unserer Kommunen liefern.

Die Daten können über ein webbasiertes Geoinformationssystem in Karten- und Tabellenform eingesehen werden und bilden gegenwärtige demografische Sachverhalte sowie deren zeitliche Entwicklungen ab. Diese Lösung entwickelte der Geschäftsbereich „Geoinformationssysteme“ auf Basis zugrundeliegender Einwohnerdaten und detailliert beschriebener Wohnquartiere.

Damit steht eine Anwendung zur Verfügung, über die in nur wenigen Schritten individuelle thematische Karten erstellt werden können. Berücksichtigt werden Informationen zu den Themen Einwohnerstatistik, Altersstrukturanalysen, Prognosen zu Einschulungen, altersspezifische Analyse zu Gebäudebelegungen sowie die Ermittlung von Gebäude-Leerständen durch Abgleich von Wohnungen und Einwohnermeldungen.