Seiteninhalt
31.05.2019

Wettkampf auf dem Schieder-See

Das krz rudert bei der Drachenboot-Regatta mit

22 Mannschaften versammelten sich am Samstagmorgen am Schieder-See, um sich bei der vierten Drachenboot-Regatta zu messen. Darunter waren auch zum ersten Mal die „Digital Warriors“ des Kommunalen Rechenzentrums Minden/Ravensberg-Lippe (krz).

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsnetzwerkes bietet das krz seinen Mitarbeitern eine Vielzahl an Sportprogrammen und aktiven Veranstaltungen an, damit diese einen leicht zugänglichen Ausgleich zu ihrer Schreibtischarbeit haben. Mit der Teilnahme an der Drachenboot-Regatta startet das Gesundheitsnetzwerk in die neue Sommersaison, die unter anderem Segway-Touren und weitere Angebote für die krz-Mitarbeiter bereithält.

Bei einer morgendlichen Trainingsrunde auf dem Schieder-See konnten sich die zwanzigköpfigen Mannschaften im Vorfeld aufeinander einstimmen. Beim Drachenbootrennen bildeten Männer und Frauen gemeinsam ein Team aus achtzehn Ruderern, einem Steuermann und einem, den Takt vorgebenden, Trommler, um in den 12,5m langen Booten schnellstmöglich die 200m lange Strecke zu überwinden. Dafür ging es von der Höhe des Freizeitparks Funtasticos aus bis zur Ziellinie auf der Höhe des Restaurants „Breitengrad“. Die Mannschaften traten dabei in den Klassen Basic oder Premium gegeneinander an, abhängig davon welche Zeiten sie in den beiden Trainingsrunden erreichten. Schnelle Teams schafften die vorgegebene Strecke in 55 Sekunden, Anfänger brauchten im Durchschnitt länger als eine Minute. Um alle startenden Teams miteinander zu vergleichen wurde beim Rennen mit professioneller Start-Stop-Technik gearbeitet, auch wenn der Konkurrenzkampf bei der Veranstaltung eher im Hintergrund stand.

In der ersten Runde um 11:30 Uhr trat das krz bereits gegen den Favoriten und Hauptsponsor der Veranstaltung, Flying Phoenix, und das Team Rasco Power Dragons an. Nach einem sehr knappen Rennen wurde der Sieg zwar den Gegnern zugesprochen, doch die „Digital Warriors“ ließen sich in den folgenden Abläufen der Basisklasse nicht entmutigen und das Hauptziel, Spaß beim gemeinsamen Sport zu haben, wurde von Anfang an erreicht.

So nahm Stefanie Rahns bei der Siegerehrung um 18 Uhr, stellvertretend für das krz-Team, den wohlverdienten Pokal entgegen. Die Mitarbeiter des Lemgoer IT-Dienstleisters hatten viel Spaß bei der sportlichen Betätigung und waren sich schnell einig, dass die „Digital Warriors“ auch bei der fünften Drachenboot-Regatta wieder mit dabei sein werden.

Der Schüssel liegt im Teamwork: Melanie Böhm, Rebecca Böke, Inez Canazio, Swetlana Fischer, Michael Geisler, Anke Hildebrandt, Lars Hoppmann, Rudolf Kaibel, Dennis Korzen, Martin Kroeger, Frank Lehnert, Michaela Lehnert, Kristina Leinfelder, Angelika Maysey, Kira Madeleine Niekler, Robin Omilian, Stefanie Rahns und Malte Stock geben alles für das krz.