Seiteninhalt
22.05.2019

Geoinformationssysteme

krz stellt das Open-Source-GIS QGIS als Cloud-Lösung bereit

Der Geschäftsbereich Geoinformationssysteme blickt hinsichtlich der Bereitstellung von GIS-Lösungen in Verbindung mit entsprechenden kommunalen Fachanwendungen auf eine langjährige Erfahrung zurück. Vor etwa 10 Jahren fiel die Entscheidung, neben dem damals eingesetzten Desktop-GIS auch QGIS-Arbeitsplätze auszustatten und zu betreuen. Im Laufe der Jahre stieg im Kundenkreis die Nachfrage an QGIS immer weiter an, so dass dieses fest in das krz-Angebot etabliert wurde.

Neben der Ausstattung von QGIS-Einzelarbeitsplätzen mit angebundenen kommunalen Fachanwendungen stehen die krz-Mitarbeiter den Anwendern beratend und fachlich unterstützend zur Seite und stehen darüber hinaus dienstleistend rund um das Thema Geodaten zur Verfügung. Dazu zählt u.a. auch ein entsprechendes Schulungsangebot.

Das Angebotsspektrum wurde kürzlich noch erweitert um die Bereitstellung von QGIS-Lösungen via Terminalserver (Citrix). Software und Daten werden auf diese Weise zentral im Rechenzentrum als Private-Cloud-Lösung bereitgestellt, wodurch Installationen auf den jeweiligen lokalen Arbeitsplätzen überflüssig werden. Entsprechend entfallen bei den Kunden vor Ort regelmäßige administrative Tätigkeiten. Gemäß dem geltenden hohen Sicherheitsstandard des krz gewährleistet eine Hochverfügbarkeits-Terminal-Server-Farm eine hohe Ausfallsicherheit und Leistungsfähigkeit des Systems. Einen ebenso bedeutenden Stellenwert besitzt selbstverständlich der sichere und datenschutzgerechte Umgang mit den Daten.