Seiteninhalt

Finanzservice

Finanzservice

Der krz-Finanzservice erbringt Leistungen für die Kommunen immer dann, wenn Verwaltungsleistungen mit „Geld“ zu tun haben. Dieses kann unmittelbar in der Buchhaltung oder im Zahlungsverkehr der Fall sein, aber auch mittelbar bei der Freigabe von Belegen, Planwerterfassung oder auf Basis von Schnittstellen, wenn Personalkosten oder städtische Forderungen für zum Beispiel etwa Bußgelder anfallen.

Das Portfolio im Finanzservice umfasst folgende Bereiche:

  • Kommunale Doppik/Buchhaltung
  • Freigabeworkflow
  • Steuern und Abgaben
  • Vollstreckung
  • ePayment
  • Controlling
  • Konsolidierung
  • Facility Management
  • Bauhof
  • Vergabemarktplatz
Dabei unterstützt das krz in fast allen Fragestellungen die rund um die anstehenden Aufgaben für die Kolleginnen und Kollegen vor Ort in den Verwaltungen anfällt. Dieses geht häufig über die softwareseitigen und technischen Themen hinaus und umfasst auch die fachliche Begleitung sowie die Betrachtung der Prozesse.

Damit in den Kommunen so wenig wie möglich personelle Kapazitäten für administrative oder reine Erfassungstätigkeiten aufgewendet werden müssen, ist der Integrationsgrad von vor- und zu nachgelagerten Verfahren sowie der Automatisierungsgrad in den Prozessen auf ein Höchstmaß gesteigert worden. Dieses wird durch krz-eigene Workflows unterstützt und weiter gefördert.
Damit softwareseitigen Entwicklungen der Hersteller und gesetzliche Änderungen möglichst frühzeitig und umfassend von den Anwendern erkannt werden können, werden von Zeit zu Zeit Anwendertreffen durchgeführt beziehungsweise Informations- und Schulungsveranstaltungen organisiert.

Durch die Präsenz der krz-Finanzservice Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in verschiedenen bundes- und landesweiten Arbeitskreisen können Informationen aus erster Hand weitergegeben aber auch Entwicklungen im Sinne der Anwender mit beeinflusst werden.

Kontakt

Martin Kroeger
Abteilungsleiter
Finanzservice
Am Lindenhaus 21
32657 Lemgo


E-Mail oder Kontaktformular
+49 5261 252-409
+49 5261 932-276

Zahlungsabwicklung, Vermögen, Schnittstelle (Geschäftsbereich 71)

Der Geschäftsbereich ist verantwortlich für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs in den Kommunen und Kreisen, mit den aktuell eingesetzten Programmen KIRP und newsystem.

Des Weiteren werden hier die sogenannten Schnittstellen im Finanzwesen KIRP und newsystem betreut.

Unter Schnittstellen versteht das Team grundsätzlich die Anbindung zwischen den zahlreichen vorgelagerten Verfahren, wie z.B. Fachverfahren zur Berechnung von KITA-Gebühren oder Fachverfahren zur Bearbeitung von Verwarn- und Bußgeldern und nachgelagerten Verfahren, wie z.B. eine Vollstreckungssoftware. Die Schnittstellen werden hier konzipiert, betreut und weiterentwickelt.

Der dritte Schwerpunkt im Geschäftsbereich bilden die unter dem Oberbegriff „Vermögen“ zusammengefassten, Produkte und Leistungen. Hier sind zu nennen:

  • Anlagenbuchhaltung in den Verfahren KIRP und newsystem
  • MpsARES (Bauhofsoftware)
  • IMS (Gebäudemanagement)
  • Datev-Konsolidierung

Kontakt

Andrea Buck
Stellv. Abteilungsleiterin
Finanzservice
Am Lindenhaus 21
32657 Lemgo


E-Mail oder Kontaktformular
+49 5261 252-409
+49 5261 932-289

Haushalt, Buchhaltung, Finanzquerschnitt
(Geschäftsbereich 72)

Dieser Geschäftsbereich umfasst inhaltlich drei Aufgabenschwerpunkte:

  • Betreuung der Bereiche Haushaltsplanung, Mittelbewirtschaftung, Finanzbuchhaltung und Berichtswesen der Standardsoftware KIRP serie7 und newsystem_kommunal. Darüber hinaus wird mit dem Controllingtool ProFIS der Aufbau eines unterjährigen Berichtwesens möglich. Mit ProFIS.net wird eine als Cockpit aufgebaute Weboberfläche angeboten, mit der das kommunale Controlling dezentral wahrgenommen werden kann.

  • Organisation und Betreuung des „krz-Zahlungsprozesses“ (Rechnungsworkflow), der den innerbetrieblichen Genehmigungsprozess zur Bezahlung einer Eingangsrechnung papierlos organisiert. In Kombination mit einem Hilfsprozess im BPM-Umfeld werden elektronische Rechnungen ohne Medienbruch von außen in den Genehmigungsprozess eingesteuert. Darüber hinaus wird mit der Vorverfahrenssimulation (VVS) ein einfaches Erfassungstool für Sollstellungen betreut, das im Metastorm BPM-Umfeld entwickelt wurde.

  • Ein weiteres Arbeitsgebiet ist die technische Administration der Standardsoftware KIRP serie7 und newsystem_kommunal. Zahlreiche Aufgaben und Tätigkeiten stellen u.a. sicher, dass den Kunden ein gewarteter krz-Finanzservice SLA-konform bereit gestellt wird.

Kontakt

Uwe Kröhnert
Stellv. Abteilungsleiter
Finanzservice
Am Lindenhaus 21
32657 Lemgo


E-Mail oder Kontaktformular
+49 5261 252-409
+49 5261 932-171

Veranlagung, Vollstreckung, ePayment (Geschäftsbereich 73)

Der Geschäftsbereich betreut die Softwarekomponenten, mit denen die kommunalen Steuern und Abgaben erhoben werden. Dies schließt auch die Verbrauchsabrechnung mit ein. Zum Einsatz kommen hier die Programme OK.FIS-VA, DATEV kommunal und Infoma newsystem.

Des Weiteren unterstützt der Geschäftsbereich die Verwaltungen bei allen Prozessen rund um die Vollstreckung von Forderungen. Dabei ist die Einbindung in das Finanzbuchhaltungssystem über Schnittstellen sichergestellt. Das Produkt avviso setzt dabei konsequent auf den elektronischen Datenaustausch. So ist die Abwicklung von Amtshilfeersuchen vollkommen papierlos möglich. Mit dem avviso-tourer arbeitet der Vollstreckungsaußendienst per Tablet und kann damit auf Vollstreckungsaufträge in Papierform verzichten.

Den dritten Schwerpunkt im Geschäftsbereich bilden alle Themen, die unter dem Begriff ePayment zu verstehen sind. Elektronisches Bezahlen in einer Verwaltung ist vielschichtig. Beim Publikumsverkehr in den Bürgerbüros kommen Bezahlterminals zum Einsatz. Leistungen der Verwaltung, die die Bürger in Internet beziehen können, werden online bezahlt. Die Verwaltung benötigt einen Webshop, um ihre Produkte im Internet anzubieten. Alle diese Fragestellungen unterstützen wir mit der Software ePayBL.

Kontakt

Ralph Ihssen
Stellv. Geschäftsbereichsleiter
Veranlagung, Vollstreckung, ePayment
Am Lindenhaus 21


E-Mail oder Kontaktformular
+49 5261 252-408
+49 5261 932-238