krz Lemgo

Sie befinden sich hier:  >  Unternehmen  >  Ausbildung  >  Dein Ansprechpartner  >  Interview
AzubiWeb_-_Azubi_Banner2013

Damit Du Jens Wenderoth etwas besser kennenlernst, haben wir mit ihm ein Interview geführt. 

Wie lange arbeitest du schon im krz?

Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich im Oktober 1998 hier angefangen.

Worin bestehen deine Aufgaben?

  • Auswahl und Ausbildung der Auszubildenden
  • Präsentation der Ausbildung im krz nach außen
  • Koordination der Praxisphasen im krz
  • Kommunikation mit den Kooperationspartnern
  • Überwachung der Termine und Leistungen
  • Durchführung von Praktika
  • Erarbeitung von aktuellen Lehrinhalten
  • Die eigene Weiterbildung

Was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?

Der Feierabend, ok, Spaß bei Seite, es ist wohl die Problemlösung. Es ist immer wieder befriedigend, wenn man die Ursache für ein Problem gefunden hat.

Hast du dich hier weitergebildet?

Natürlich, das krz hat ja meine Lehrgänge bezahlt.

Welche Tipps kannst du den Azubis mit auf den Weg geben?

Augen auf und durch.

Worin bestehen die meisten Probleme der Azubis?

Da wir ja nur "hochintelligente" Auszubildende einstellen, besteht deren größtes Problem in der Selbstmotivation und Lernbereitschaft.

Warum bist du Ausbilder geworden?

Weil ich kein Problem damit habe, anderen Menschen einen Sachverhalt so lange geduldig zu erklären, bis sie ihn verstanden haben.

Welche Weiterbildung würdest du nach der Ausbildung empfehlen?

Abendstudium:  Master / Bachelor / gehobener Dienst

Wie sind bisher deine Erfahrungen mit den Auszubildenden? (Motivation, Lernbereitschaft)

Bisher lagen alle Prüfungsergebnisse im durchschnittlichen Bereich. Also kein Grund, unzufrieden zu sein. Besser wäre natürlich schöner, was uns zur zweitletzten Frage bringt. Im Endeffekt hat es sehr stark mit Selbstmotivation zu tun. Wenn man jeden Tag nur sein Soll erfüllt, wird man immer nur im Soll liegen. Auf der "Haben-Seite" ist da noch nichts aufgelaufen.

Gibt es negative Aspekte als Ausbilder?

Schlechte Noten bei den Auszubildenden!

Was würdest du gern am Ausbildungsplan verändern?

So bitter es klingt: Es sollte in der Ausbildung auch wieder Deutsch gelehrt werden. Ein Mensch, der seine Ziele aufgrund von Ausdrucksschwächen nicht klar darlegen kann, hat in unserer Gesellschaft verloren.

Welche Vorteile hat dir die Entscheidung gebracht, Ausbilder zu werden?

Keine - hauptsächlich mehr Arbeit.

home | links | kontakt | sitemap | impressum