Seiteninhalt
19.10.2021

Mehr Aufmerksamkeit für die Internetsicherheit

Der Oktober ist der European Cyber Security Month

Selbst wenn Sie nicht direkt betroffen sind erfahren Endnutzer:innen durch das Internet sehr schnell von Systemausfällen oder Hackerangriffe auf von ihnen genutzte Dienste. So gut wie jeder Social-Media-Dienst, von Twitter bis WhatsApp war im vergangenen Jahr von derartigen Angriffen oder ausfällen betroffen, doch diese Vorfälle reichen nicht immer aus um Nutzer:innen davon zu überzeugen auf ihre Sicherheitseinstellungen zu achten und diese aktuell zu halten.

Anlässlich dieses Themas findet im Oktober 2021 erneut der European Cyber Security Month (ECSM) statt. Der ECSM sensibilisiert seit 2012 europaweit Organisationen sowie einzelne Bürger für den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet und digitalen Medien.

Zum ESCM bieten die Mitgliedstaaten der Europäischen Union unter Federführung der europäischen IT-Sicherheitsbehörde European Union Agency for Network and Information Security (ENISA) verschiedene Veranstaltungen, Informationen und andere Aktionen an. In Deutschland werden diese Aktivitäten vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) koordiniert und unterstützt.

In diesem Jahr sensibilisiert das BSI unter dem Motto „Denk nach bevor du klickst“ zu den Schwerpunktthemen „Sicheres digitales Zuhause“ und „Erste Hilfe für den Digitalen Notfall“. Nicht nur beim Onlineshopping und der Absicherung von Social-Media-Accounts im privaten Umfeld, sondern auch in Unternehmen ist schnelles Handeln im „Digitalen Notfall“ gefragt. Ein erster Schritt ist es, sich über die Risiken, Typen von Angreifern und verbreiteten Mythen über Cybersicherheit zu informieren und mit Bedacht auf Mails, Internetseiten oder Pop-Up-Fenster zu reagieren.

Auch das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) beteiligt sich seit einiger Zeit am Cyber Security Month und hat bereits im vergangenen Jahr einige Tipps zusammengetragen, die an das vorsichtige und intelligente Verhalten der Nutzer appellieren, um sich selbst vor Angriffen von Cyberkriminellen zu schützen.

Tipp 1: Nutzen Sie den gesunden Menschenverstand

Tipp 2: Spam, Phishing & Co.

Tipp 3: Passwörter sicher gestalten

Tipp 4: Social Engineering