Seiteninhalt
11.07.2019

29. IT-Planungsrat

Weitere Beschlüsse

(Quelle: Vitako-Branchenticker Nr. 26 – Berlin, den 5. Juli 2019)

Auf der 29. Sitzung des IT-Planungsrates am 27. Juni standen Unternehmenskonto, Registermodernisierung und Portalverbund im Fokus. Darüber hinaus sind weitere Entscheidungen gefallen. So hat sich das Bund-Länder-Gremium beim Thema „Daten und Anwendungen der öffentlichen Verwaltungen im Cloud-Betrieb“ für eine länderoffene Arbeitsgruppe unter Federführung Nordrhein-Westfalens und des Bundes mit Vertretungen aus Kommunen und des Datenschutzes ausgesprochen.

In Sachen kommunaler Informationssicherheit werden die kommunalen Spitzenverbände gebeten, Auskünfte zum Stand der Informationssicherheit auf der kommunalen Ebene zu sammeln beziehungsweise fortzuschreiben. Außerdem begrüßt der IT-Planungsrat die Initiative der Länder Bremen, Sachsen und Nordrhein-Westfalen sowie des Bundes, eine standardbasierte Digitalisierung des öffentlichen Einkaufs- und Beschaffungsprozesses anzugehen und „standardisierte, organisationsunabhängig adaptierbare Lösungsvorschläge mit Nachnutzungsmöglichkeit (Blaupausen)“ gemeinsam umzusetzen.

Quelle: https://www.it-planungsrat.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Entscheidungssuche_Formular.html?nn=6843656