Seiteninhalt
16.11.2022

Vitako Herbstempfang mit hochkarätigen Gästen

Cybersicherheit: Kommunen angemessen unterstützen

Die Gefahr von Cyberattacken – insbesondere auf deutsche Verwaltungen und Ämter – wächst vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges erheblich. Um Gegenkonzepte voranzutreiben und den Austausch zu forcieren, hat VITAKO seinen Herbstempfang dem Thema Cybersicherheit gewidmet. Was ist zu tun, damit die Kommunen angemessen für die Bedrohungslage aufgestellt sind? …

Zu dieser hochaktuellen und für die digitale Transformation der öffentlichen Hand ganz wesentlichen Fragestellung nahmen im Rahmen einer Paneldiskussion hochkarätige Experten Stellung. Als Redner nahmen Johann Saathoff, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär, Andreas Könen, Abteilungsleiter Cyber- und Informationssicherheit im BMI, Manuel Atug, Gründer und Sprecher der AG KRITIS, Lars Hoppmann, Geschäftsleiter Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe sowie als Moderator Dr. Ralf Resch teil.

Zwei Aspekte wurden besonders intensiv diskutiert. Erstens, die Kritische Infrastruktur (KRITIS): Würde die kommunale Verwaltungs-IT als KRITIS eingestuft, gälten verbindliche Sicherheitsvorschriften, die regelmäßig zu überprüfen wären. Das wäre gut, erfordert aber auch entsprechende Ressourcen. Zweitens, der Föderalismus: Aktuell ist es dem Bund untersagt, Kommunen rund um das Thema Cybersicherheit zu unterstützen. So darf das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik selbst im Katastrophenfall – siehe die Cyberattacke auf den Landkreis Anhalt-Bitterfeld 2021 – nur äußerst begrenzt Hilfe leisten. Die Panelteilnehmer waren sich einig, dass dieser Zustand unhaltbar ist und eine Grundgesetzänderung erfordert. Mit dem Herbstempfang – an dem über 50 Personen teilgenommen haben – konnte VITAKO ein weiteres Mal wesentliche Akteure aus Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft zusammenbringen und Lösungsoptionen für eines der drängendsten Themen unserer Zeit vertiefen. VITAKO und das BMI werden zum Thema KRITIS im Gespräch miteinander bleiben: IT-Sicherheit ist Grundvoraussetzung der heutigen digitalen Verwaltung und Gemeinschaftsaufgabe aller beteiligten Akteure.