Seiteninhalt
16.09.2019

Intensiver Austausch zu Geoinformationsthemen

QGIS-Anwendertreffen 2019 in Detmold

Mit Unterstützung der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL), der Stadt Detmold und dem Geschäftsbereich Geoinformationssysteme des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) richtete der QGIS-DE e.V. auch in diesem Jahr wieder ein deutschlandweites Anwendertreffen aus. Tagungsort war der Campus Emilie an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) in Detmold.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren bot die Konferenz in angenehmer und offener Atmosphäre viele interessante Vorträge, Workshops und natürlich jede Menge Gelegenheit zu fachlichem Austausch in den Pausen. Der QGIS-DE berichtete über seinen Beitrag zu QGIS 3, weitere Referenten präsentierten Neuigkeiten aus dem QGIS-Projekt oder berichteten über Möglichkeiten und Erfahrungen im Umfeld von QGIS, QGIS-Server und webbasierten QGIS-Lösungen.

Auf große Akzeptanz stießen parallel stattfindende Themen-Stammtische, die für die Fachleute Gelegenheit boten, aktuelle Themen, Probleme und Projekte zu diskutieren und in Teilen auch erste Rahmenbedingungen für Lösungsansätze zu schaffen. Ein hohes Maß an Erfahrungsaustausch, die Definition neuer Fragestellungen und Ideen prägten den Konferenztag und ließen ihn erfolgreich zu Ende gehen. Allen Organisatoren, Referenten und Teilnehmern sei an dieser Stelle nochmals herzlichst gedankt.

Über QGIS
QGIS ist das führende OpenSource GIS. Es wird weltweit u.a. in der Privatwirtschaft, bei Planungsbüros, in der öffentlichen Verwaltung und bei Non-Profit-Organisationen eingesetzt und besteht aus zwei Komponenten:
QGIS-Desktop ist ein ausgereiftes Desktop-GIS mit Werkzeugen zur Datendigitalisierung sowie umfangreichen Möglichkeiten der Datendarstellung. Es bietet Analyse- und Verschneidungswerkzeuge sowie ein Modul zur Gestaltung von Drucklayouts.
QGIS-Server ist ein WMS- und WFS-Server. Der WMS-Server wurde 2018 als OGC-Referenzimplementation für WMS 1.3 zertifiziert.
QGIS wird von einer weltweiten Entwicklergemeinschaft entwickelt. Die Weiterentwicklung der Software und des Projekts wird von der QGIS.ORG Association koordiniert. QGIS ist auf unterschiedlichen Betriebssystemen lauffähig. Mehr Informationen über das QGIS-Projekt finden sich auf https://qgis.org 

Über den QGIS-DE.e.V.
Die QGIS Anwendergruppe Deutschland (QGIS-DE) e.V. ist ein eingetragener Verein und stimmberechtigtes Mitglied der QGIS.ORG Association mit den Vereinszielen:

  • Förderung der Bildung, des Meinungsaustauschs und der Zusammenarbeit von QGIS-Anwendern, Entwicklern und Forschern.
  • Koordinierung finanzieller Ressourcen für Weiterentwicklungen der QGIS-Software, die im Interesse der deutschen QGIS-Anwender liegen.
  • Öffentlichkeitsarbeit für das QGIS-Projekt innerhalb Deutschlands, z.B. durch Veranstaltungen, Fallstudien und Artikel in Fachzeitschriften.
  • Informationen der Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und Initiativen im QGIS-Umfeld.
  • Unterstützung von Studien und Forschungsarbeiten im Umfeld von QGIS und Freier Software für Geoinformationssysteme.
  • Sponsoring des QGIS-Projektes und der QGIS-Gemeinschaft.

Die Aktivitäten des Vereins umfassen:

  • Regelmäßige Anwendertreffen als Foren zur Information und zum Austausch der Anwender untereinander.
  • Fördermitglied (sustaining member) von QGIS-ORG
  • Beauftragung der deutschen Handbuchübersetzung
  • Finanzierung von Weiterentwicklungen des QGIS-Codes
  • Finanzierung und z.T Begleitung von Bug-Fixing
  • Präsenz auf Veranstaltungen

Mehr über den QGIS-DE e.V. auf https://qgis.de 

Austausch in Hochschulatmosphäre (Foto: krz)