Seiteninhalt
28.05.2018

Erfolgreiche Zusammenarbeit von Ost- und Südwestfalen

krz und SIT verhelfen Bibliotheken zu neuem Web-Auftritt

In enger Zusammenarbeit haben das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe und der Zweckverband Südwestfalen-IT (SIT) zehn Bibliotheken im Raum Ostwestfalen-Lippe (OWL) zur eigenen Bibliothekswebseite und dazugehörigem Online-Katalog verholfen. Seit Frühjahr 2018 präsentieren sich die Bibliotheken in Bünde, Hiddenhausen, Horn-Bad Meinberg, Kirchlengern, Lage, Leopoldshöhe, Löhne, Spenge, Versmold und Werther mit einem eigenen Web-Auftritt. Leserinnen und Leser finden ihre Bibliothek über entsprechende Verlinkungen wie gewohnt über die Seite www.biblioheken-in-owl.de.

Wie bei einem Hausbau die Gewerke mussten bei diesem Projekt mehrere Beteiligte koordiniert werden: Der Softwarehersteller OCLC, beide Rechenzentren, Bibliotheksmitarbeiter, IT-Fachkräfte vor Ort sowie Fremdfirmen der Online-Schnittstellen. „Die Bibliotheken sind zumeist mit wenig Personal besetzt. Daher war für den Erfolg ausschlaggebend, dass die Kollegen aus Siegen das Projekt beherzt in die Hand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bibliotheken stets mitgenommen haben.“ so Frank Sommer, Projektleiter vom krz.

Die Anwendung Bibliothecaplus wird den Bibliotheken nun über eine moderne Terminalserver-Lösung bereitgestellt, sodass der Wartungsaufwand vor Ort minimiert und das Personal entlastet wird. Alle Daten liegen geschützt im zweckverbandseigenen Rechenzentrum der SIT. „Mit dem OPEN stehen unseren Lesern weiterhin die gewohnten Online-Services zur Mediensuche und -ausleihe zur Verfügung. Darüber hinaus können sie sich auf unserer Webseite deutlich einfacher über neue Medien, Veranstaltungen und Termine informieren und mit uns kommunizieren. Wir haben nun ein modernes Portal, auf dem es sogar eine eigene Kinderseite gibt“, so Christine Kuske von der Gemeindebücherei Hiddenhausen. Moderne Suchmaschinen-Technologien, Social-Media-Verknüpfungen und ein Responsive Design machen den digitalen Besuch der Bibliotheken attraktiv und informativ.

„Wir freuen uns sehr, das Projekt so erfolgreich umgesetzt zu haben. Ganz nebenbei hat die Zusammenarbeit mit dem krz und den Bibliotheksmitarbeitern viel Freude gemacht, da alle Beteiligten gleichermaßen engagiert und motiviert waren.“, so Projektleiterin Kathleen Hofius von der SIT.

Gabriele Grospitz-Meyer und Christine Kuske von der Gemeindebücherei Hiddenhausen (v.l.) (Foto: citkomm)