Seiteninhalt
12.05.2020

NRW stellt 7,7 Millionen Euro

Landesregierung fördert Europäisches Blockchain-Institut

(Quelle: Vitako-Branchenticker Nr. 16 - Berlin, den 8. Mai 2020)

In Dortmund entsteht ein Europäisches Blockchain-Institut. Für den Aufbau fördert das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in Nordrhein-Westfalen die Fraunhofer-Gesellschaft für Materialfluss und Logistik und die TU Dortmund mit 7,7 Millionen Euro, teilte die Behörde mit. Ziel sei es, die technische Anwendung von Blockchains insbesondere in der Logistik voranzubringen.
„Wir stehen vor einer neuen Stufe der Digitalisierung der Wirtschaft“, erklärte Landeswirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Technologien wie die Blockchain, das Internet der Dinge oder Künstliche Intelligenz veränderten das Wirtschaften grundlegend. Die Blockchain-Technologie könne Daten dezentral, sicher und transparent speichern, sodass diese untereinander auf Augenhöhe geteilt und dabei jederzeit volle digitale Souveränität gewahrt werden könne. Eine Open-Source-Plattform soll der gesamten Branche künftig vielfältige Anwendungsbeispiele zugänglich zu machen.

Quelle: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/landesregierung-foerdert-europaeisches-blockchain-institut-