Seiteninhalt
22.04.2021

Digitale Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung

Kerndatenmodell XUnternehmen

(Vitako-Branchenticker Nr. 14 - Berlin, den 19. April 2021)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat das Kerndatenmodell für das neue Standardisierungsverfahren „XUnternehmen“ veröffentlicht. „XUnternehmen“ schaffe eine einheitliche Grundlage für eine digitale, medienbruchfreie Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung. Wirtschaftsbezogene Verwaltungsleistungen würden so künftig ohne umständliches Beschaffen von Papiernachweisen wie etwa Registerauszüge möglich, teilte das BMWi mit.
Das Kerndatenmodell definiert seit dem 1. April einen allgemeinen Datenstandard für Verfahren der Wirtschaftsverwaltung, etwa bei Förderanträgen oder Genehmigungsverfahren. Damit können Stammdaten wie die Rechtsform und die Art der Tätigkeit von Unternehmen standardisiert dargestellt werden. Auch unterschiedliche Rollen der Beteiligten – Gesellschafter, gesetzlicher Vertreter oder Antragsteller – könnten in Antragsverfahren automatisch berücksichtigt werden, heißt es. Damit bildet „XUnternehmen“ die Grundlage für die Entwicklung nutzerfreundlicher, wirtschaftsbezogener Onlinedienste und die Vernetzung mit Registern, die Unternehmensdaten enthalten.

Mehr dazu finden Sie hier.

Quelle: Vitako-Branchenticker Nr. 14 - Berlin, den 19. April 2021