Seiteninhalt
25.08.2020

Cyberagentur

Ein Schritt zu mehr Technologie-Souveränität 

(Quelle: Vitako-Branchenticker Nr. 31 - Berlin, den 21. August 2020)

Für die Agentur für Innovation in der Cybersicherheit - die sogenannte Cyberagentur - wurde die Gründungsurkunde unterzeichnet und die Geschäftsführung bestellt. Die Cyberagentur wurde im Koalitionsvertrag 2018 vereinbart und soll ein tragender Baustein der Bundesregierung zum Schutz von Bürgern, Verwaltung und Wirtschaft im Cyberraum werden. Sie soll Innovationen auf dem Gebiet der Cybersicherheit identifizieren und konkrete Aufträge für die Entwicklung von innovativen Lösungsmöglichkeiten vergeben. Sitz der Agentur ist in der aktuellen Gründungsphase Halle/Saale; der endgültige Standort soll sich am Flughafen Leipzig/Halle befinden. Für Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Bundesinnenminister Horst Seehofer ist die Agenturgründung ein wichtiger Schritt zu mehr Technologie-Souveränität in der Cybersicherheit. Seehofer betonte, dass es auch darum gehe, die digitale Souveränität zu stärken. Kramp-Karrenbauer sieht in der Gründung der Cyberagentur einen wichtigen Beitrag zum Schutz der IT-Systeme. Der Agentur stehen zunächst bis 2023 insgesamt 350 Millionen Euro aus den Haushalten des BMVg und des BMI zur Verfügung.

Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/digital-made-in-de/agentur-fuer-innovation-in-der-cybe