krz Lemgo

Sie befinden sich hier:  >  Aktuelles  >  Meldungen/Presse


11.01.2018

Deutschland muss umbauen


DStGB fordert Digitalisierung

Vielversprechende Zukunftskonzepte sind rar. Deutschland bleibt bei der Digitalisierung auf der Strecke. Jetzt fordert der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) ein umfassendes Digitalisierungs- und Modernisierungsprogramm. Im Zentrum dieser Forderungen steht der Breitbandausbau.

In seiner kürzlich vorgestellten Bilanz 2017 fokussiert der DStGB vor allem den trägen Breitbandausbau und erwartet von der Bundespolitik in diesem Jahr den Auftakt zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse. Die Digitalisierung biete die Chance, auch die Regionen abseits der Ballungsräume und den Standort Deutschland insgesamt zu stärken, aber dafür ist eine ausnahmslose, leistungsstarke Breitbandverbindung nötig.

Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Erster Bürgermeister Dr. Uwe Brandl und der Hauptgeschäftsführer des DStGB, Dr. Gerd Landsberg, äußerten sich dazu auf der Bundespressekonferenz in Berlin. „In den kommenden vier Jahren erwarten wir grundlegende Entscheidungen, die Deutschland fit für die Zukunft machen. Digital-abgehängte Regionen müssen gestärkt werden, sonst spalten wir das Land sozial und auch politisch. Wir müssen Deutschland modernisieren, digitalisieren und sozial gestalten“, so Brandl und Landsberg.

Besonderen Wert legen sie dabei auf die ländlichen Regionen, aber auch die kleineren und mittleren Städte wie Gemeinden. Diese Gebiete müssten in der kommenden Legislaturperiode stärker als bisher im Fokus der Digitalisierung stehen. „70 Prozent der Menschen in Deutschland leben nicht in großen Städten, ihre Ideen, Entwicklungen und Wettbewerbsfähigkeit darf nicht aufgrund von schlecher Internetverbindungen auf der Strecke bleiben. Ihr Potenzial muss genutzt und gestärkt werden können, wenn Deutschland erfolgreich bleiben soll“, so Brandl und Landsberg.

Quelle: egovernment-computing.de 
home | links | kontakt | sitemap | datenschutzerklärung | impressum